· 

In eigener Sache / Corona-Impfung

Corona Impfung

 

 

Eigentlich war ich in meinem Leben bis auf normale Erkältungen nie krank.

 

Dies führe ich auf meinen Sport zurück, den ich seit meiner Kindheit ausführte.

Ich war immer sehr aktiv, in meiner Jugendzeit, genau wie in der Zeit als Junior, immer Radsport und teils auch Fußball.

 

Später dann auch als Amateursportler immer sehr aktiv, und das bis zu meinem 30.ten Lebensjahr, als ich den Sport an den Nagel hängte.

 

Auch danach immer mit meinem Verein und der Trainingsgruppe unterwegs gewesen, auch heute noch sind wir 3 Mal in der Woche für ca. 80-100 km beim Training unterwegs, einfach um fit und gesund zu bleiben.

 

Im Sommer 2021 ließ ich mich überreden, mich gegen Corona impfen zu lassen.

Danach folgten die weiteren 2 Impfungen, ich bin also geboostert.

 

Jetzt nach ein paar Wochen nach der 3. Impfung blieb mir beim Training urplötzlich die Luft weg, und ich hatte ein Stechen in der rechten Seite, als ob mir jemand ein Messer in die Rippen stechen würde.

 

Ich bekam Atemnot und musste vom Rad, dachte zuerst an eine Zerrung oder ähnliches.

In der Nacht kaum geschlafen, bekam fast keine Luft.

 

Als es am übernächsten Tag nicht besser wurde und ich um in den 1.Stock zu kommen nach 5 Treppenstufen eine Pause einlegen musste, machte ich einen Arzttermin.

 

Da mein Arzt außer Lungengeräuschen nichts konkretes fand, schickte er mich zum CT-Thorax.

Nach dem CT meinte der Arzt, ich hätte eine Lungenembolie und muss sofort in die Notaufnahme im Krankenhaus, wo ich dann kurze Zeit später eingeliefert wurde.

 

Nach mehreren Untersuchungen im Krankenhaus wurde die Lungenembolie bestätigt.

Außerdem wurde eine Beinvenen-Thrombose im linken Oberschenkel festgestellt.

 

Die Ursache konnte bisher noch nicht festgestellt werden, da ich laut untersuchender Ärzte eigentlich topfit und gesund bin.

Herz und alles andere in bester Verfassung, bis eben auf diese Lungenembolie und Beinvenen-Thrombose.

 

Jetzt stehen mir noch weitere Untersuchungen bevor, Blutgerinnung etc. da bisher noch niemand heraus gefunden hat woher plötzlich diese Probleme kommen.

 

Wie gesagt, immer aktiv immer bei bester Gesundheit.

 

Da ich Interessehalber jetzt ein wenig  recherchiert habe, bin ich auf verschiedene Studien und Artikel gestoßen, in denen es unter anderem auch heißt, nach der Corona-Impfung seien Venenthrombosen keine Seltenheit.

 

Dafür dass ich mich habe Impfen lassen darf ich jetzt "Marcumar" und "Xarelto" zur Blutverdünnung einnehmen.

 

Diese Studien haben mich doch etwas nachdenklich gemacht, ob mein Krankheitszustand mit der Corona-Impfung zusammen hängt, was ich jetzt weiterhin recherchieren werde und versuchen mich schlau zu machen.

 

Jedenfalls bin ich für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich durch den Impfstoff krank geworden bin, was ich aber noch nicht behaupte, sondern nur vermute, so lange bis ich genaueres weiß.

 

Jedenfalls bereue ich im nachhinein, dass ich mich zu der Impfung/Impfungen überreden ließ, denn fast 70 Jahre war ich kerngesund.

 

Sofern unsere Regierung eine Impfpflicht beschließt, werde ich notfalls gerichtlich klagen um keine weiteren Impfungen mehr zu bekommen

 

Ich hoffe dass ich wieder soweit gesund werde.

 

Bei Fragen kann man mich gerne per Kontaktformular anschreiben.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0


 

 

 

 

Pizzeria Mamma Lucia

www.mammalucia-ma.jimdo.com

Pizzeria Mamma Lucia Feudenheim (pizzeria-mamma-lucia.de)

Hauptstrasse 66, 68259 Mannheim

Tel. 0621 - 79 52 62

 

Pizzen und Pasta Gerichte in reichlicher Auswahlzzzzz

Die besten Pizzen und Pastagerichte gibt es bei Mamma Lucia.

Die Besitzer Claudia und Carmelo freuen sich auf euren Besuch.

Danach  einen Nachtisch vom Eiscafe Venezia.

 

 

Eiscafe Venezia Feudenheim

www.eiscafe-venezia-feudenheim.metro.bar

Hauptstrasse 66, 68259 Mannheim

 

Das Eiscafe Venezia in Feudenheim bietet eine reichhaltige Auswahl an Speiseeis und anderen Köstlichkeiten.

Einen guten Espresso oder eine der vielen Kaffeesorten in gemütlichem Ambiente ist immer eine Pause wert

Lilly und Donato sowie ihr freundliches Personal freuen sich immer wieder auf einen Besuch.